Wir über uns

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) ist mit rund 1.800.000 Mitgliedern und Förderern die größte Wasserrettungsorganisation der Welt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1913 hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren. Schirmherr ist Bundespräsident Joachim Gauck.

Die DLRG ist die Nummer eins in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung in Deutschland.

Von 1950 bis 2018 hat sie über 22 Millionen Schwimmprüfungen und über viereinhalb Millionen Rettungsschwimmprüfungen abgenommen. In rund 2.000 Gliederungen leisten die ehrenamtlichen Helfer pro Jahr über zehn Millionen Stunden freiwillige Arbeit für die Menschen in Deutschland.

Die Kernaufgaben der DLRG sind die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung, die Aufklärung über Wassergefahren sowie der Wasserrettungsdienst. Über 45.000 Mitglieder im Wasserrettungsdienst wachen jährlich fast 3 Millionen Stunden über die Sicherheit von Badegästen und Wassersportlern.

Unser Bezirk Rhein-Mosel umfasst 18 Ortsgruppen im nördlichen Rheinland-Pfalz mit insgesamt 4.621 Mitgliedern und ist damit der viertgrößte Bezirk des Landesverbandes Rheinland-Pfalz. Unser Einzugs- und Einsatzgebiet erstreckt sich im Süden von der Loreley aus bis nach Remagen im Norden unseres Bundeslandes.

Im Jahr 2018 retteten die Rettungsschwimmer in humanitären Einsatz 974 Menschen vor dem nassen Tod. In 64 Einsätzen mussten sie sogar ihr eigenes Leben riskieren, um die Opfer lebend an Land zu bringen. 

Dennoch ertranken in Deutschland im Jahr 2018 504 Menschen. Die DLRG setzt sich angesichts dieser erschreckend hohen Zahl international für bessere Sicherheitsstandards auch außerhalb Deutschlands durch aktive Mitarbeit in der internationalen Dachverbänden, der International Life Saving Federation (ILS) und der International Life Saving Federation - Europe (ILS-E) ein.